Tolle Stimmung beim Sparkassen Südraummarathon

Laufsport

Mit über 30 Minuten Vorsprung siegten Tanja Plötz, Anna Kristin Fischer und Wiebke Farken in der Wertung der Frauenteams (Foto: J. Matthé)

Ein Läufer und zwei Radfahrer, die beliebig wechseln können, gehören zum Team (Foto: J. Matthé)

Unser siegreiches Frauenteam und unser zweitplatziertes Männerteam im Ziel

Bestes Laufwetter, tolle motivierte Teams, teilweise eine neue Strecke und ein imposantes Bild bei der Startaufstellung, als sich die 49 Teams rund um den Sportplatz aufstellten, denn wegen Corona gab es keinen Massenstart, sondern jede Mannschaft ging im Abstand von 15 Sekunden auf den 42-km-Kurs. Störmthal war schon zum 21. Male Treffpunkt der Laufszene, beim Sparkassen Südraummarathon - eine Veranstaltung, die traditionell durch ehemaliges Bergbaugelände geht, und zeigt, wie sich nach dem Ende des Tagebaues Espenhain die Landschaft positiv verändert hat. Trotz Corona trafen sich bei diesem besonderen Teammarathon wieder viele Teilnehmer mit „Südraumerfahrung“. Zwei Radfahrer und ein Läufer, die beliebig wechseln können, gehörten zum Team. Eine tolle Leistung vom KuHstall e.V. und LFV Oberholz, denn die Vorbereitung dieser Veranstaltung erfordert einen enormen Aufwand! In diesem Jahr waren auch zahlreiche Aktive mit tollen Platzierungen von unserer Abteilung am Start. Dabei waren unsere drei Frauen als Team „Dynamisch Hochmotivierte Frauenkraft“ in das Rennen gegangen und Anna Kristin Fischer, Tanja Plötz und Wiebke Farken kamen nach 2:38:35 h als gefeierte Siegerinnen vor dem Schloss Störmthal ins Ziel. Dabei hatten unsere schnellen Damen über 30 Minuten Vorsprung vor den drei Weißbach Mädels vom LV 90 Erzgebirge! Groß war in diesem Jahr das Feld der Mix–Teams mit 17 Startern. Einen siebenten Rang belegten hier Jürgen Nowag, Bettina Koch und Maik Zschockelt nach 3:01:03 h. Spannend war in diesem Jahr der Auftritt der Männerteams an der Spitze. Als Favorit gingen die „ambitionierten Hobbyläufer aus Schkeuditz“ an den Start. Der aus Schkeuditz stammende Sascha Strötzel hatte mit Cornelius Rossbach und Max Betsch von seinem Verein Lauftraining.com ein starkes Team am Start, welches bei Halbzeit schon vorn lag, und nach 2:08:40 h als Sieger gefeiert wurden. Unsere Vertreter mit Nic Ihlow, Roberto Schumann und Thomas Lenor belegten hier in 2:14:12 h den zweiten Platz. Nic, der im letzten Jahr mit seinem Team schon Zweiter war, sagte nach den Zieleinlauf: “Eigentlich wollte ich hier den 1. Rang belegen, aber leider hat es wieder nicht geklappt“. Auf Platz sechs kam nach 2:33:29 h unser zweites Männerteam mit Dirk Ziegener, Thomas Eissler und Yves Zeuschner. Im hinteren Feld landete unser zweites Mix-Team mit Franziska und Kay Fietkau und Rüdiger Langkabel nach 3:45:05 h. Unseren Teilnehmern, die diesen besonderen Marathon erfolgreich beendet haben herzliche Glückwünsche! (alle Ergebnisse unter www.sparkassen südraummarathon) (ps)