Teilnehmerrekord beim Fockeberglauf

Leichtathletik

Start zum 58. Fockeberglauf mit Robert, Thomas, Max, Roberto und Stefan (Foto: S. Frankenstein)

Stefan Gorzny, Platz 9 im Hauptlauf über 12 km, stellte einst im Jahr 1996 den Streckenrekord auf (Foto: S. Frankenstein)

Zweite im Hauptlauf über 12 km wurde Gillian Allen (Foto: S. Frankenstein)

Der Fockeberglauf, Leipzigs Kultlauf im Süden der Stadt, lockte am Sonnabend zum 58. Mal zahlreiche Laufbegeisterte an den "Mount Focke". Waren es im letzten Jahr noch rund 270 Teilnehmer, staunten die Veranstalter vom Leipziger Triathlon e.V. diesmal über 485 Teilnehmer! Einer der Gründe für diesen Zuwachs ist sicherlich die erstmalige Aufnahme des Fockeberglaufes in die Leipziger Stadtrangliste. Aber auch das angenehme Wetter spielte mit. Zwar hatte der nächtliche Regen die Strecke ordentlich aufgeweicht, aber von oben blieb es trocken und schließlich ließ sich sogar noch die Sonne blicken.

Im Starterfeld waren etliche Läuferinnen und Läufer des SC DHfK zu entdecken, darunter unser Stefan Gorzny, der 1996 den Streckenrekord mit 39:59 min aufgestellt hatte. Und auch diesmal konnte der Uraltrekord nicht angekratzt werden. Der Sieger Max Betsch (Lauftraining.com) benötigte für die 6 Runden 44:25 min., als Zweiter des 12km-Hauptlaufs folgte unser Max Roßbach in 45:48 min. Robert Klein lief in 46:59 min die viertschnellste Zeit und gewann in seiner Altersklasse M35 vor Roberto Schumann, der in 47:47 min Gesamtrang 6 belegte. Und auf Rang 9 kam schon unser Rekordhalter Stephan Gorzny nach 49:04 min ins Ziel und gewann damit überlegen seine Altersklasse M50. Bei den Frauen landete ebenfalls eine DHfK-Athletin auf dem Silberrang: Gillian Allen finishte in starken 55:24 min und musste sich nur Christine Fischer (LG Exa) geschlagen geben, die den Hauptlauf in 53:57 min gewann. Thomas Grüttner (49:50 min) konnte sich den Sieg in der M40 sichern, Michael Voß (50:44 min) gewann in der M45 und Jens Weniger (54:22 min) erreichte den dritten Platz in der M50.

Den Fitnesslauf über sechs Kilometer bzw. 3 Fockebergrunden dominierte der Paralympics-Sieger und mehrfache Welt- und Europameister Martin Schulz von der Triathlonabteilung des SC DHfK. In 22:05 min gewann er vor unserem Thomas Lenor (23:37 min). Tina Laux lief als dritte Frau nach 28:33 min über die Ziellinie und war damit Zweite der W40. Die Siegerin des Fitnesslaufs über 6 km hieß diesmal Gabriele Honscha (SV Automation), sie kam in 27:10 min knapp vor der Zweiten Maria Tornack (27:18 min) ins Ziel. Bettina Koch wurde in 29:46 min Altersklassensiegerin in der W45 und Claudia Hörhold erreichte in 32:44 min den dritten Platz in der W50.

Beim Basiclauf über zwei Kilometer war der 153m hohe Fockeberg einmal zu bezwingen. Hier konnten die Kinder bis Altersklasse U12 sowie die Läuferinnen und Läufer ab Altersklasse 70 Stadtranglistenpunkte sammeln. Den 2. Platz in der MU12 belegte unser Oscar Piet Niemann. Hansjörg Kuppardt gewann seine Altersklasse M80 und ließ mit seiner Laufzeit von 11:47 min einige Jüngere hinter sich.

Alle Ergebnisse unter www.leipziger-triathlon.de (sf)