Erfolge am Thüringer Meer

Laufsport

Nach zweijährigem pandemiebedingtem Ausfall wurde dieses Jahr wieder rund um die Bleilochtalsperre gelaufen. Beim Bleilochlauf ist man unterwegs auf anspruchsvollen Trails im Wechsel mit kurzen Asphaltabschnitten rund um Deutschlands größten Stausee. Bei Vielen ist diese Veranstaltung auch erste Wahl bei der Vorbereitung auf den anstehenden Rennsteiglauf. Für den landschaftlich sehr schönen und abwechslungsreichen Wettkampf entschieden sich auch ein paar Laufsportler unserer Abteilung. Beginnen wir mit dem 48km langen Ultra. Hier erreichte Sindy Kermer über die mit 1300 Höhenmetern gespickte Strecke den zweiten Gesamtplatz.

Beim 24km Bleiloch Classic sind besonders auf den letzten Kilometern noch einige Höhenmeter zu überwinden. Hier gab es einen Doppelsieg bei den Männern. Max Betsch kam mit großem Vorsprung vor seinem Trainingskollegen Juri Berthold als erster ins Ziel. Auch bei den Damen konnte mit Franziska Schneider auf dem dritten Gesamtplatz ein Erfolg gefeiert werden.

Wir gratulieren nochmals recht herzlich unseren Laufsportlern. Ein besonderes Lob muss man den Veranstaltern für die gute Organisation machen, die bis kurz vor dem Start noch mit Sturmschäden auf der Strecke zu kämpfen hatten. (rs)