Christstollen, Faßbier und Lebkuchen beim Freiberger Adventslauf

Leichtathletik

Sieger in der Mix-Staffel 4x3km: Anna-Kristin Fischer, Paula Gredig, Roberto Schumann und Thomas Lenor (Foto: R. Frankenstein)

Am Vortag des 1. Advents fanden sich rund 1.000 Laufbegeisterte bei der 28. Auflage des Freiberger Adventslaufs unter dem Motto "Freiberg rennt in den Advent, bevor das erste Lichtlein brennt" ein. Auf einem 3-km-Rundkurs ging es durch die abendliche Altstadt und entlang der mit Fackeln beleuchteten Stadtmauer. Der Blick auf das beleuchtete Schloss und die Stimmung auf dem Marktplatz entschädigten für die kleinen giftigen Anstiege, die man in jeder Runde zu bewältigen hatte. Neben dem Bambinilauf rund um den Christmarkt standen wieder die Strecken 3km, 6km und 12 km sowie die 4x3km-Staffel zur Auswahl. Im Ziel wurden alle Teilnehmer mit einem Lebkuchenherz belohnt und konnten sich eine schöne Urkunde ausdrucken lassen.

Die beliebteste Strecke ist mittlerweile der 4x3km-Staffellauf. 104 Staffeln wuselten in der Wechselzone auf dem Marktplatz umher. Da der Staffellauf gleichzeitig mit dem Hauptlauf über 12 km gestartet wird, herrschte viel Gedränge auf der Strecke. Manch einer nutzte die Gelegenheit aber auch, um sowohl eine Runde in seiner Staffel zu laufen als auch die restlichen 3 Runden als Einzelstarter zu absolvieren, um sowohl in der Staffelwertung als auch in der 12-km-Einzelwertung zu landen.

Anna-Kristin Fischer konnte dabei einen Doppelsieg einfahren: Sie gewann den 12-km-Hauptlauf in 46:51 min, und ihre SC DHfK-Staffel zusammen mit Paula Gredig, Roberto Schumann und Thomas Lenor landete auf dem 1. Platz in der Mix-Wertung (43:42 min). Sascha Strötzel lief in der schnellsten Staffel des Tages zusammen mit Nic Ihlow, Felix Rüger und Niklas Härtig auf Platz 1 (38:07 min) und war im Hauptlauf hinter Philipp Reinhardt (LC Jena) und Max Betsch (Lauftraining.com) in 39:21 min der Dritte. Die Preise für die Staffelsieger: je ein Faß Bier für die männlichen Staffelläufer und je ein leckerer Sächsischer Christstollen für die Damen. Auf den weiteren Rängen beim Staffellauf wurde es richtig spannend und nur wenige Sekunden entschieden über die Podiumsplätze. Dabei konnten sich das Team SC DHfK / LAZ 1 mit Philip Neumann, Luis Götze, Constantin Lippisch und Florian Leck auf Platz 2 und das Team SC DHfK / LAZ 2 mit Jannes Arnold, Sönke Arnold, Jonas Schmidt und Paul Walochny auf Platz 3 gegen starke Teams der SG Adelsberg und des Dresdner SC durchsetzen.

Mit Sylvia Frankenstein, die in 53:34 min 6. Frau über 12 km wurde und sich als Siegerin der W40 ebenfalls über einen Christstollen freute, Felix Frankenstein (3 km / 12:30 min / 8. Platz U14), Mattis Frankenstein (3 km, 13:24 min / 6. Platz U10) und Ina Kluge (6 km / 40:29 min) waren weitere Aktive unserer Abteilung erfolgreich in Freiberg dabei. Für die nach dem Lauf nötige Energiezufuhr sorgten anschließend die vielen Leckereien auf dem  traditionellen bergmännischen Christmarkt. Ergebnisse: www.lausitz-timing.de (sf)