Am 9. Oktober gab es viele Startmöglichkeiten

Laufsport

An diesem schönen Oktobersonntag gab es wieder viele Startmöglichkeiten, aber nur wenige Aktive unserer Abteilung waren dabei. Beim Zwickauer Stadtlauf war unser Veiko Schröder am Start des 10-km-Laufes, überquerte als 14. den Zielstrich und war damit der Sieger der M55 in 41:07,3 min. Der 26. Leisniger Burglauf innerhalb der Mittelsächsische Lauftour sah ebenfalls Leipziger Läufer erfolgreich: Steffen Wohlfarth (LCA) siegte über 12 Kilometer nach 49:30 min. und unser Jens Badstübner war erneut der Beste der M55 in 59:22 min.

Dann fand an diesem Tag auch der 19. Mitteldeutsche Marathon statt, wo der Landesmeister Sachsen über 100 Kilometer von 2021, Christian Jakob, jetzt für 1. FC Lok Leipzig am Start, in 2:52:14 h Rang vier belegte, insgesamt waren da nur sechs Leipziger am Start. Zur Geschichte: Auf Initiative des Doppelolympiasiegers im Marathon, Waldemar Cierpinski aus Halle, wurde die Neuauflage der ersten Deutschen Meisterschaften im Marathonlauf 1925 in Mitteldeutschland am 1. September 2002 wieder belebt. Mit im Veranstalterboot neben dem USV Halle auch unser SC DHfK. Unser damaliger Geschäftsführer Steffen Matthes war unser Hauptorganisator und Friedemann Munkelt war für die Gewinnung von Helfern zuständig. Der Start mit über 8000 Teilnehmern bei verschiedenen Wettbewerben erfolgte in Halle und auf der Leipziger Festwiese wurden die Sieger im Beisein vieler Zuschauer geehrt. Höhepunkt dann der 3. Lauf 2004, als der Marathon zeitgleich mit dem Olympiamarathon in Athen gestartet wurde, das Ziel war damals in der Leipziger Arena! Doch unterdessen gab es Unstimmigkeiten mit dem Hallenser Veranstalter, speziell mit Waldemar Cierpinski – unser SC DHfK stieg aus der Organisation aus. 2006 fand der Marathonstart nochmal in Leipzig statt, dann war bis 2015 nur noch Halle der Veranstaltungsort. In diesen Jahren überzeugten auch zwei Athletinnen unserer Abteilung: Am 2. September 2012 gewann Juliane Meyer (Detlefsen), damals noch SG Olympia, mit 2:57:12 h den Marathon – die zweitbeste Siegerzeit der Frauen! Sandra Boitz siegte 2013 mit 1:19:42 h beim Halbmarathon – Streckenbestzeit der Frauen. Allerdings war Kristina Hendel (LG Vogtland), die aus Kroatien stammt und seit 2021 die deutsche Staatsbürgerschaft hat, 2017 mit 1:15:27 h beim Halbmarathon noch schneller – zusammen mit ihrem Mann Sebastian startet sie jetzt für die LG Braunschweig, und beide sind mit schnellen Zeiten beim Marathonlauf in Deutschland bekannt. Seit 2016 ist allerdings wieder der Start für die Marathonstrecke in Leipzig im Bereich der Nordanlage am Radweg des Elsterflutbeckens. Allerdings gab es dann dreimal ein Kuriosum: An jeweils einem Tag im Oktober wurden zwei lange Läufe zur gleichen Zeit in Leipzig gestartet – der Mitteldeutsche Marathon am Elsterflutbecken und der Leipziger Halbmarathon am Völkerschlachtdenkmal! Die Teilnehmerzahlen am Völkerschlachtdenkmal waren allerdings eindeutig die Gewinner! In diesem Jahr lagen die Termine nun endlich eine Woche auseinander, und zum Mitteldeutschen  Marathon muss man feststellen – die Teilnehmerzahlen und die Zeiten halten sich nun in überschaubaren Grenzen! (ps)